Jahresarchive: 2011

Bonität des EURO-Rettungsschirmes gefährdet

Die sogenannten Rating-Agenturen sind das, was die SCHUFA für den einzelnen Bürger ist. Diese bewerten allerdings Länder und ordnen ihnen verschiedene Bonitätsstufen zu. Quelle: DS-Aktuell

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

S&P-Drohung läßt Böses erahnen

Die Ereignisse an den Finanzmärkten werden immer turbulenter – zum Leidwesen der Steuerzahler und Sparer. Die europäischen Regierungen müssen weiterhin als Getriebene der Geldmärkte agieren. Die US-amerikanische Ratingagentur S&P hat nun in Erwägung gezogen, sowohl Deutschland als auch die anderen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neues aus der Eurobondgiftküche

+++ „Kerneuropa-Bonds“ statt Euro-Bonds‎ geplant +++ Quelle: Kompakt-Nachrichten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

EU-Rettungspolitik als wahre Geldvernichtungsmaschine

Blättert man durch die aktuelle Tagespresse, meint man schizophrenen Autoren aufgesessen zu sein. Da ist in großen Lettern von sinkender Inflation und Preisstabilität die Rede. Von Ronny Zasowk

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Staatsrechtler Christoph Degenhart: Weitere EU-Integration ist grundgesetzwidrig

Berlin (DE) – Deutschland wird immer weiter enteignet, durch “Eurohilfspakete” und den Abfluss von Kompetenzen nach Brüssel, doch das Bundesverfassungsgericht wagt bisher nicht einen endgültigen Schlussstrich unter den Kompetenzenabfluss nach Brüssel zu setzen. Quelle: DeutschlandEcho

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ex-Innenminister Schily (SPD): NPD verbieten – weil sie mit Anti-Euro-Kurs Erfolg haben könnte

Hamburg (PM) – Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) spricht sich für ein neues NPD-Verbotsverfahren in Karlsruhe aus und wäre nicht abgeneigt, sogar persönlich noch einmal vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen. Quelle: DeutschlandEcho

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar